10.01.2019

Prämenstruelles Syndrom reduzieren.

1. Leiden Sie an PMS?
 
• Wussten Sie, dass ungefähr eine von fünf Frauen im Alter von 15 und 45 an PMS (prämenstruelles Syndrom) leidet? • Unter dem Gesichtspunkt der Kräuterkunde wird PMS als Störung und Ungleichgewicht von Hormonen wie Östrogen und Progesteron vor der Menstruation angesehen. Dieses Ungleichgewicht wird von zu vielen Östrogen Hormonen und zu wenigen Progesteronhormonen verursacht, die sich im Körper befinden.

   2. Was passiert während PMS?
 
Während des PMS kann das überschüssige Östrogen eine Anzahl von Symptomen hervorrufen, wie schmerzende Brüste, Blähungen und eine starke Periode. Der Mangel an Progesteron jedoch kann unregelmäßige und längere Perioden unterstützen. Das Problem hier ist, dass die Leber, das Organ das unsere Sexhormone aufgliedert, auch weitere andere Funktionen, wie Stoffwechsel und Entgiftung hat. Aus diesem Grund ist das Aufgliedern des Sexhormons eine weniger wichtige Funktion für die Leber und verursacht bei Frauen das gefürchtete PMS-Syndrom. Die Wirkungen von Östrogen ähnlichen Giftstoffen Auf täglicher Basis kommen wir mit Giftstoffen namens Xeno-Östrogen und Pseudo-Hormonen in Berührung, die eine Östrogen ähnliche Wirkung haben. Diese Giftstoffe spielen auch eine Rolle bei einer Hormonstörung, außerdem wirken sie sich auch auf die Funktionen unseres Körpers aus. Zusätzlich können Giftstoffe eine Rolle bei der sexuellen Entwicklung spielen, wie zum Beispiel beschädigtes Sperma bei Männern und eine beeinträchtigte Schilddrüsenfunktion. Die schlechte Nachricht ist, dass es unmöglich ist, diese Giftstoffe zu vermeiden, aber die guten Nachrichten sind, dass es mehrere Wege gibt, wie wir die Menge, der wir ausgesetzt sind, einschränken können. Indem Sie natürliche Hauptpflegeprodukte benutzen, nicht rauchen, gefiltertes Wasser trinken und Bionahrung essen, beseitigen Sie erfolgreich die maximale Belastung durch diese schädlichen Giftstoffe. Ein weiterer Grund für eine Überproduktion von Östrogen ist Übergewicht. Wenn wir zu viel Gewicht haben, dann sind unsere Hormone eher im Ungleichgewicht. Das kommt daher, weil Östrogen produziert wird, sowie Fettzellen. Das hingegen kann einen Überschuss an Östrogen hervorrufen. Auch die Babypille kann zu mehr Östrogen im Körper beitragen.

    3. Symptome von PMS

Die häufigsten Symptome von PMS sind:
 • Kopfschmerzen
• Müdigkeit
• Konzentrationsprobleme
• Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, schmerzende Brüste
• Angst und Panikattacken
• Hunger, Heißhunger auf Süßes oder salziges Essen
• Depressive Gefühle und Stimmungsschwankungen
 • Pickel, Akne oder Hautunreinheiten
• Verstopfung oder Durchfall

   4. Wie können Sie die Symptome von PMS reduzieren?
 
Zum Glück gibt es einige Wege, wie sie die schlimmen Symptome von PMS reduzieren können. Einer davon ist eine Woche vor Ihrer Periode auf Ihre Ernährung zu achten. Wenn Sie Ihre Ernährung anpassen, dann können Sie sicher sein, dass Ihre Leber ihre Arbeit gut erledigen kann. Weitere hilfreiche Wege, um PMS zu reduzieren sind:

 • Vermeiden Sie überschüssiges Östrogen, indem Sie kein rotes Fleisch essen
• Wählen Sie öfter pflanzliche Milchprodukte, wie Kokosnuss, Reis oder Mandelmilch
 • Nehmen Sie genug Ballaststoffe zu sich, denn das hilft dem Östrogen, sich in der Leber aufzugliedern. Sie können ballaststoffreiche Lebensmittel wie Gemüse und Obst zu sich nehmen.
• Vermeiden Sie Alkohol und Koffein eine Woche vor und während Ihrer Periode. Dies liegt daran, dass sie dazu führen können, dass Testosteron in Östrogen umgewandelt wird. Zusätzlich kann Koffein hormonelle Störungen verursachen, deswegen ist es ratsam, nur eine Tasse am Tag zu trinken oder stattdessen auf grünen Tee umzustellen.
• Vermeiden Sie Zucker und weiße Mehlprodukte (raffinierte Kohlenhydrate), denn sie verursachen ein Ungleichgewicht im Blutzuckerlevel.
• Essen Sie gesunde Fette, die Ihren Körper glücklich machen. Das hilft Ihnen, ruhig durch Ihre Menstruation zu kommen. Lebensmittel wie Nüsse, Avocados, öligen Fisch, Olivenöl, Butter, Kokosnussöl und sogar Primelöl können Ihnen eine ruhigere, erträgliche Periode bescheren.
• Seien Sie vorsichtig mit Salz, denn dieser bringt den Körper dazu, Wasser zurückzuhalten. Vermeiden Sie alle Fertiggerichte und salzige Snacks und bereiten Sie stattdessen Ihr eigenes frisches Essen zu.
• Genießen Sie frischeres Gemüse, besonders kreuzblütige Gemüsearten, wie Brokkoli und Blumenkohl und bittere Gemüsesorten wie Endiviensalat, denn diese unterstützen die Leber bei der Ableitung von Hormonen.
 • Vergewissern Sie sich, dass Ihre Magnesiumaufnahme steigt, denn das ist ein sehr wichtiges Mineral, das man vor und nach der Periode im Körper haben sollte. Zum Glück finden Sie Magnesium in Kakao, wenn Sie Heißhunger auf Schokolade haben.

Wählen Sie Schokolade, die mindestens 70% Kakao enthält. Der Einfluss von Entspannung und körperlicher Aktivität bei PMS: Egal ob Sie einen aktiven Sport wie Radfahren, Laufen oder Schwimmen wählen oder mehr entspannte Sportarten wie Yoga oder Atemübungen, all das kann Ihnen bei PMS Erleichterung bringen. Das kommt, weil Sport tatsächlich Ihre Stimmung beeinflussen kann. Bewegung verbessert die Produktion von glücklichen Hormonen, mit denen Sie sich entspannter fühlen. Die Woche vor Ihrer Periode sollten Sie noch stärker auf Ihren Körper achten, denn Ihr Körper nutzt bereits viel Energie. Denken Sie daran, sich öfter auszuruhen. Zusätzlich sind Frauen sehr intuitiv und können Stress bewältigen, indem sie auf ihren Körper und ihre Umwelt hören, um sich selbst gut zu fühlen. 5. Eine helfende Hand von der Natur: Für einen noch größeren Schub während Ihrer PMS, können Sie 10 Tage vor Ihrer Periode die Nutzung der Go4Balance Enjoy 45+ Mild Kräutertropfen in Betracht ziehen. Diese völlig natürlichen Tropfen sind ein Zusammenspiel aus sieben Pflanzen, die zusammenarbeiten, um einen emotionalen, körperlichen und hormonellen Trost zu spenden. Für mehr Informationen KLICKEN SIE HIER. Die sieben Kräuter die sich in Enjoy45+ Mild Kräutertropfen befinden sind:

 • Schlafbeere: Dieses Kraut wird dazu beitragen, das Gleichgewicht Ihrer Hormone wiederherzustellen und einen besseren Geisteszustand zu schaffen. Die Pflanze hat eine mächtige Wirkung auf ihr Kortisonlevel (das Stresshormon). Nach fast 20 Minuten beginnt das hohe Kortisonlevel bereits zu sinken und bringt sich wieder in Gleichgewicht.
 • Kurkuma: Dieses Kraut enthält Kurkumin und hat eine entzündungshemmende Wirkung, welche die Funktion der Leber unterstützt.
 • Zitronenmelisse: Das Kraut hat eine beruhigende Wirkung und wird hauptsächlich für Symptome wie Stress, Nervosität, Schlafprobleme, Depressionen, Kopfschmerzen, Migräne, Unruhe, Verwirrung und nervösen Herzrhythmusstörungen eingesetzt. Viele Frauen erleben Vorteile von diesem Kraut während PMS, ihrer Periode und der Menopause.
 • Große Brennnessel: Dieses Kraut reduziert das PMS-Symptom, verarbeitet Östrogen, um die Symptome der Menopause zu erleichtern und hemmt eine übermäßige Menstruation. Weiterhin hat die Nessel eine reinigende Wirkung auf alle Organe im Körper und ist ein tolles Kraut für Symptome wie Burn-out und Erschöpfung. Zusätzlich ist die Nessel ein tolles Kraut für Kalziummangel, denn sie besitzt einen hohen Anteil an Mineralien und ist auch eine gute Vitamin C Quelle.
• Große Angelikawurzel: Dieses Kraut hilft dem Körper sich zu entgiften und ist vorteilhaft bei Nervosität und Problemen, die mit dem Darm in Verbindung stehen.
• Weißdorn: Dieses Kraut hilft dabei eine starke Periode zu reduzieren und hilft bei Kopfschmerzen, Nervosität und Schlaflosigkeit. Das Kraut ist vorteilhaft für das Herz und die Blutgefäße.
 • Zitronengelber Honigklee: Dieses Kraut wirkt harntreibend und hat eine starke Wirkung auf schmerzhafte Verdauung und Blähungen, da sie Krämpfe beseitigen. Es wird auch benutzt, um Schlaflosigkeit, Nervosität und Melancholie zu behandeln, da es beruhigende, Schlaf fördernde und analgetische Eigenschaften besitzt. Es ist auch vorteilhaft für starke Kopfschmerzen und Nervenschmerzen.

 Wie nutzen Sie die Enjoy 45+ Mild Kräutertropfen?

Beginnen Sie mit den Kräutertropfen 10 bis 14 Tage vor Ihrer Periode. Nutzen Sie sie drei Mal am Tag, indem Sie 10 Tropfen in ein großes Wasserglas tröpfeln. Während dieser Zeit empfehlen wir, dass Sie gesunde und frische Lebensmittel zu sich nehmen und Sport machen und vielleicht eine Beratung bei einem Homöopathen, Akupunkteur, Fußreflexologe, Gesundheitscoach oder eine wöchentliche Yoga Klasse machen. All diese kleinen Schritte können das Leben mit PMS erträglicher machen.

Tipp:
Manchmal wird empfohlen, die Enjoy 45+ Mild Tropfen mit den Empower Kräutertropfen zu kombinieren. Letzteres entgiftet die Leber und hilft dabei Giftstoffe aus dem Körper zu ziehen. Wenn Sie an Akne und Pickel während Ihrer Menstruation leiden, dann sollten Sie auch die Enjoy45+ Mild mit den Clear Skin Detox Tropfen kombinieren.
 Lassen Sie sich von der Kraft der Natur im Umgang mit hormonellen Ungleichgewichten leiten!

 Mit positiven Grüßen
Lieve Plasch
 Liz.Psychologin
 www.go4balance.eu

Teilen Sie diesen Artikel mit jemandem?